Stadtrundgang der SGV-Senioren in Rüthen

Bei einem Stadtrundgang mit Stadtführer Theo Fromme entdeckten 35 SGVer der Seniorenabteilung die Sehenswürdigkeiten der mittelalterlichen Stadt Rüthens. Zu den Besichtigungsstationen gehörten das gut erhaltene Hachtor, der Stadtgraben mit jüdischem Begräbnisplatz. Am alten Barockrathaus mit einzigartiger Rundtreppe, wurde das Gruppenfoto gemacht. Im Hexenturm, der im Mittelalter als Gefängnis und Folterplatz diente, wurde von der Hexenverfolgung erzählt. Eine Ausstellung von Folterinstrumenten war ebenfalls zu sehen. Im Seilereimuseum befanden sich alte Werkzeuge und Maschinen, an denen die Herstellung von Seilen demonstriert wurde. Die St.-Johannes-Kirche, Haus Buuck, dem ältesten Wohnhaus Rüthens, sowie zahlreiche gut erhaltene Fachwerkhäuser, sind Zeugen der alten Hansestadt Rüthen. Nach der kurzweiligen Führung wurde noch im Café „AusZeit“ am Marktplatz eingekehrt.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Fotos: SGV-Mitglieder